Das ist ein Artikel aus Wetzer und Welte’s Kirchenlexikon.




Narthex, eigentlich eine Pflanze, welche Ruthen lieferte, auch eine Kapsel oder ein Futteral bezeichnend, ist der technische Name für einen Bestandtheil der alten Basilica geworden. Wenn eine solche ein eigenes Atrium hatte, so war dasselbe gewöhnlich von einer Säulenhalle umgeben; derjenige Theil der letztern, welcher sich an die Schmalseite des Kirchengebäudes anschloß, hieß Narthex. Da derselbe sich unmittelbar vor dem Kircheneingange befand, so war er für die zweite Klasse der Büßer, die audientes, zum Aufenthalt während der Predigt bestimmt; auch gestattete man wohl den Heiden und den Häretikern, hier der Predigt anzuwohnen. (S. Kraus, Realencykl. I, 122 f.)

[Kaulen.]


Zurück zur Startseite.